3

Hier in Mainz wäre um diese Jahreszeit mächtig was los in der Stadt! Narren auf der Straße und viele „Helau“-Rufe aus jeder Ecke. Dieses Jahr ist es leider ein wenig anders, aber wir lassen es uns nicht nehmen den Narren in uns rauszulassen. 😊 Zu diesem Anlass möchte ich euch ein ganz einfaches Rezept vorstellen, was zu dieser Jahreszeit passt: Lustige Narrengesichter auf Amerikanern!

Wir malen natürlich keine wirklichen „Amerikaner“ an, sondern verzieren das beliebte Gebäck, welches seinen Namen von einer Backzutat namens Ammoniumhydrogencarbonat hat.

Du brauchst für 25 Stück folgende Zutaten:

Teig:

  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1  Esslöffel Vanillezucker
  • 1  Pr. Salz
  • 2  Eier
  • 250 g Mehl
  • 50 g Stärke
  • 1  Packung Backpulver
  • 5  Esslöffel Milch

Deko:

  • Zartbitterkuvertüre (150g)
  • Puderzucker (200g)
  • Wasser
  • Zitronensaft
  • Je nach Belieben Backdeko wie Schokoküsse, bunte Streusel und lustige Augen aus Marzipan

 Und so geht’s:

Die zimmerwarme Butter in eine Schüssel geben, eine Prise Salz und den Zucker hinzufügen und den Teig zwei bis drei Minuten Teig cremig rühren. Die Eier nach und nach dazugeben, den Vanillezucker hinzufügen und den Teig weiter verrühren.

Das Backpulver wird separat zum Mehl gegeben und die trockenen Zutaten zu dem cremigen Teig gegeben. Danach die Milch hinzufügen und alle Zutaten zu einem Teig fertig verrühren.

In der Zwischenzeit den Backofen vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Entweder nimmst du dir nun ein Spritzbeutel oder ein Eisportionierer und gibst die kleinen Kugeln auf das Backblech. Achte darauf, genug Abstand zwischen den Kugeln zu lassen, da sie während dem Backen noch aufgehen. Wenn du die Kugeln auf das Backblech gegeben hast, feuchtest du deine Finger mit etwas Wasser an, glättest die kleinen Teigkugeln und bringst sie in Form.

Backzeit: Die Amerikaner bei Ober-und Unterhitze bis 200° in den Ofen geben und 7-10 Minuten im Backofen lassen. Achte darauf, dass sie nicht zu trocken werden!

Für die Dekoration kannst du entweder Zartbitter Kuvertüre oder eine Zitronen-Puderzuckerglasur verwenden, natürlich geht auch Beides!

Die Zartbitter Kuvertüre im Wasserbad flüssig werden lassen und die Amerikaner entweder zur Hälfte oder ganz bestreichen. Solange die Schokolade noch feucht ist, kannst du die Amerikaner mit Streuseln oder lustigen Augen dekorieren.

Für die Puderzuckerglasur, gibst du den Saft von einer halben Zitrone (je nach Konsistenz auch mehr) zu dem Puderzucker und verrührst die Masse bis sie nicht mehr stückig ist. Der Zuckerguss kann nach Belieben auch mit Lebensmittelfarbe eingefärbt werden – dann werden sie noch bunter 😊

Viel Spaß beim Nachbacken und ein dreifach donnerndes HELAU aus Mainz!

Liebe Grüße, eure Natascha von Frosch

Artikel kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Petra sagt

Sieht lecker aus

Antworten

Claudia sagt

Die Amerikaner sehen sensationell toll aus! Auf jeden Fall ein Highlight Danke für die ausführliche Darbietung!!Ich werde es bestimmt auch backen

Antworten

Ilse Konz sagt

Hey, sieht gut aus. Werde ich nachbacken.
Danke!!

Antworten