0

Wir haben tolle News für euch! Frosch ist neuer Partner der International OCEAN FILM TOUR. Damit können wir unsere Liebe zum Meer und unseren Einsatz für saubere Meere mit der Unterstützung eines wirklich einzigartigen Filmevents verbinden.

Falls ihr die OCEAN FILM TOUR noch nicht kennt, wir versprechen euch Eines: Wenn ihr das Meer liebt, dann werdet ihr auch die OCEAN FILM TOUR lieben. Dieses Film-Event, das mit über 150 Veranstaltungen quer durch Europa tourt, bringt die Schönheit und Faszination der Ozeane auf die große Leinwand. Das Programm besteht aus rund sechs Filmen, die ganz unterschiedliche Facetten der Ozeane beleuchten. Die Filme reißen mit, begeistern, stimmen nachdenklich, bringen zum Lachen. Sie nehmen euch mit auf das Wasser, in das Wasser und unter das Wasser.

Da Bilder bekanntlich mehr als Worte sagen, gibt es hier den ersten Trailer der OCEAN FILM TOUR Vol. 7. 🙂 Film ab!

Wir sind sehr stolz darauf, dass wir dieses großartige Filmevent in diesem Jahr als Partner unterstützen können. Mit unserer Initiative für saubere Meere passt das aber auch wie Topf und Deckel. 😉 Unser großes Thema ist ja die Frage, wie man das Plastikmüllproblem löst, also wie man dafür sorgen kann, dass Plastik nicht mehr in die Meere gerät. Spätestens seit dem Film A Plastic Ocean (Vol. 4) ist auch den Besuchern der OCEAN FILM TOUR bewusst, dass die weltweite Plastikverschmutzung eine DER Herausforderungen unserer heutigen Zeit sind.

Die Lösung für saubere Meere liegt an Land.

Um den stetigen Zustrom von Plastikmüll in die Meere zu verhindern, müssen die Ursachen vor allem an Land bekämpft werden. Plastik muss wie Glas, Metall oder Papier endlich als Wertstoff angesehen und auch so behandelt werden. Wie? Indem wir Plastik im Kreislauf halten, es recyceln. Denn wo Wertstoffkreisläufe geschlossen werden, entsteht kein Müll und landet somit auch nicht auf Deponien und letztlich im Meer.

Rohstoffquelle Gelber Sack.

In Deutschland ist der Gelbe Sack bzw. die Gelbe Tonne eine ergiebige Quelle für hochwertiges Altplastik. Frosch-Flaschen bestehen seit vielen Jahren zu 100% aus Recyclat (Altplastik) – zum Teil stammt das Material aus dem Gelben Sack, zum Teil aus Pfandflaschen. Unsere Duschgel-Flaschen von Frosch Senses bestehen bereits zu 100% aus Altplastik aus dem Gelben Sack – eine Weltneuheit! Doch nicht nur die großen Plastikteile stellen ein Problem dar…

Mikroplastik – die unsichtbare Gefahr.

Mikroplastik, also Plastikpartikel, die kleiner als 5 mm sind,  wurden bereits im arktischen Eis, im Trinkwasser und sogar im menschlichen Blut nachgewiesen. Doch woher stammt das Mikroplastik? Zum einen entsteht Mikroplastik durch die Zersetzung des Plastikmülls im Meer. Zum anderen wird Mikroplastik als Peelingkörper in der Kosmetik oder als Trübungsmittel in z. B. Duschgel eingesetzt. Frosch macht vor, dass es auch ohne geht: Alle Frosch-Rezepturen sind frei von Mikroplastik.

Frosch und NABU – Gemeinsam für saubere Meere.

Auch der NABU (Naturschutzbund Deutschland) setzt sich in verschiedenen Projekten für gesunde, saubere Meere ein und thematisiert dabei auch die Gefahr von Mikroplastik. Gemeinsam treten wir bei der OCEAN FILM TOUR auf, um noch mehr Aufmerksamkeit auf dieses so wichtige Thema zu lenken. Denn wir müssen JETZT handeln, um unsere Meere, unser Klima und letztendlich unseren Planeten zu retten. Und dafür zählt jeder kleine Beitrag. #WIRBEWEGENMEER

Liebe Grüße,
eure Janina von Frosch

Besucht uns doch auch mal hier:

www.frosch.de
www.facebook.com/markefrosch
www.instagram.com/frosch_de

 

Artikel kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.