0

Auch wenn die Temperaturen aktuell nicht sonderlich winterlich sind, gibt es doch nichts Schöneres als es sich an einem grauen und regnerischen Tag in kuscheligen Klamotten so richtig gemütlich zu machen. Und was darf da auf keinen Fall fehlen? Wolle in allen erdenklichen Varianten. Der gemütliche Wollpulli, die selbst gestrickten Wollsocken von der Oma oder die Lieblingswollmütze, die uns auch bei kalten Temperaturen die Ohren wärmt. Wolle ist einfach der Stoff für die kalte Jahreszeit! Damit Eure Wollsachen aber auch lange schön bleiben, muss man beim Waschen ein paar Besonderheiten beachten. Denn Wolle ist ein Naturprodukt, das sich bei falscher Behandlung verformt oder sogar verfilzt. Deshalb erklären wir euch in sechs einfachen Schritten, wie ihr eure Wollsachen schonend wascht, damit ihr lange Freude daran habt.

Schritt Nummer 1 : Das Etikett beachten

Lest zuallererst einmal die Herstellerhinweise im Etikett eurer Wollsachen genau durch. Dort findet ihr wichtige Informationen zur richtigen Pflege, die ihr unbedingt beachten solltet.

Schritt Nummer 2 : Selten waschen

Bevor ihr die Waschmaschine anschmeißt, versucht die Wollsachen über Nacht auszulüften, um beispielsweise Gerüche zu entfernen. Denn durch zu häufiges Waschen geht die natürliche Schutzschicht der Wolle nach und nach verloren. Müsst ihr die Kleidungsstücke doch waschen, dann immer auf links drehen und nach Hell und Dunkel trennen.

Schritt Nummer 3 : Niedrige Temperatur oder Kaltwäsche

Viele Waschmaschinen haben ein spezielles Wollwaschprogramm oder das Programm Kaltwäsche. Falls deine Waschmaschine diese Programme nicht hat, ist es wichtig, die Wollsachen bei maximal 30°Grad zu waschen. Auf die Temperatur solltest du auch achten, wenn du deine Textilien mit der Hand wäscht. Generell ist hierbei Vorsicht geboten, denn durch starkes Rubbeln oder Wringen verfilzen die Textilien schneller.

Schritt Nummer 4 : Reibung und Schleudern vermeiden

Um eine Reibung zwischen den Wollsachen zu vermeiden, füllst du die Maschine am Besten nur zu einem Viertel. Außerdem ist es wichtig die Wollsachen nur kurz anzuschleudern, um die Textilien zu schonen.

Schritt Nummer 5 : Spezielles Wollwaschmittel verwenden

Voll- oder Colorwaschmittel sind aufgrund der enthaltenen Enzyme nicht für die Wäsche von Wollsachen geeignet und auch auf Weichspüler solltest du verzichten. Verwende stattdessen ein spezielles Wollwaschmittel, wie den Fein- und Woll-Waschbalsam von Frosch, der die Fasern mit Weizenproteinen schützt.

Schritt Nummer 6: Liegend trocknen

Am Schonendsten trocknen deine Wollsachen im Liegen, denn so wird verhindert, dass sie sich verziehen oder ausleiern. Dafür rollst du deine Wollsachen nacheinander in ein Frotteehandtuch und drückst vorsichtig die überflüssige Feuchtigkeit aus. Danach ein trockenes Handtuch auf einem Wäscheständer ausbreiten und die Wollsachen darauf trocknen lassen. Auf gar keinen Fall dürfen die Wollsachen auf der Heizung oder in der Sonne trocknen.

Ihr seht, es gibt ein paar Besonderheiten, die ihr beim Waschen beachten solltet, aber mit unserer Schritt-für-Schritt Anleitung ist es ganz einfach eure Lieblingsstücke aus Wolle zu pflegen, damit sie lange schön bleiben.

Viel Spaß beim Ausprobieren und kommt mit warmen Ohren durch den Winter!

Eure Julia

Artikel kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.