0

Altpapier – eine Ressource, die viel zu schade für den Müll ist, denn damit lassen sich noch viele tolle DIY Projekte gestalten. Aus einer Papiertüte kann man beispielsweise ganz einfach ein Upcycling Reisepass Etui im angesagten Regenbogen Design gestalten.

Ob Packpapier, Versandtasche oder Schuhkarton: Altpapier begegnet uns im Alltag in vielfältiger Form. Vor allem durch den Online Versand werden wir von Pappe & Papier nahezu überflutet. Anstatt in den Altpapier-Container zu wandern, stellt der vermeintliche Müll aber eine nützliche Ressource für allerlei DIY Ideen dar. Erst kürzlich habe ich euch gezeigt, wie sich aus Altkarton ein praktisches DIY Utensilo für den Arbeitsplatz basteln lässt. Neben Kartons sind auch Papiertüten aus festerem Kraftpapier ein praktisches Material, um widerstandsfähige Utensilien für den Alltag herzustellen.

Da der Sommer vor der Tür steht und damit auch die Reisezeit beginnt, habe ich das Papier einer Einkaufstüte verwendet, um daraus eine Hülle für meinen Reisepass zu basteln. Denn wenn ich unterwegs bin, fliegt der Reisepass für gewöhnlich irgendwo zwischen Proviant, Sonnencreme und Lippenstift in meinem Rucksack herum. Mit einer Hülle bleibt er dabei geschützt und sieht gleichzeitig auch noch schick aus.

Das Motiv mit dem Regenbogen ist aktuell im Trend und kann in den jeweiligen Lieblingsfarben gestaltet werden. Statt des Regenbogens kann natürlich auch jedes andere Motiv aufgepinselt werden. Auch ein Schriftzug oder ein Zitat sind Ideen, wie man die Papierhülle gestalten kann.

Ihr wollt wissen, wie das DIY funktioniert? Dann habe ich hier die Anleitung für euch:

Material:

+ Altpapier (z.B. eine Papiertüte aus Kraftpapier)
+ Schere
+ Reisepass zur Größenorientierung
+ Klebstoff (z.B. Alleskleber)
+ Lineal & Bleistift
+ Acrylfarben & Pinsel

Bei Bedarf könnt ihr außerdem noch einen Zirkel und etwas Tape zu Hilfe nehmen.

Altpapier zurecht schneiden

Im ersten Schritt wird aus dem Altpapier ein passendes Stück ausgeschnitten, das so groß ist, dass sich der Reisepass darin einschlagen lässt. Achtet darauf, dass zwischen Ober-und Unterkante und dem Pass etwas Abstand bleibt (etwa 1,5 cm), sodass sich die Kante später noch bequem umschlagen lässt.

Pfalzt euch nun die Kanten schon einmal vor. Der Einschlag innen sollte nicht zu breit werden (hier reichen 1-2cm), denn der Pass sollte sich später einfach in die Hülle schieben lassen.

Einschläge festkleben

Mit Hilfe des Allesklebers fixiert ihr die seitlichen Einschläge. Am besten funktioniert das, wenn ihr nur jeweils einen kleinen Klebepunkt in die einzelnen Ecken gebt. Achtet darauf, dass genügend Platz in den Einschlägen bleibt, sodass sich der Reisepass hineinschieben lässt.

Wenn der Klebstoff getrocknet ist, faltet ihr die obere und untere Kante um. Erstellt euch dafür mit dem Lineal mittig bei ca. 0,75 cm eine Knickfalte und faltet das Papier so um, dass sich der Reisepass später noch bequem in die Einschläge schieben lässt. Anschließend fixiert ihr die umgeschlagene Kante mit etwas Klebstoff.

Hülle farblich gestalten

Wenn der Klebstoff getrocknet ist, kann die Hülle noch farblich gestaltet werden. Am besten funktioniert das mit Acrylfarbe, die ohne Zugabe von Wasser direkt auf das Papier ausgetragen wird. So wird verhindert, dass sich das Papier aufgrund zu hoher Feuchtigkeit wellen könnte.

Um einen Regenbogen zu erstellen, könnt ihr euch auch einen Zirkel zu Hilfe nehmen, um exakte Kreisformen zu erstellen. Für eine klare Farbkante eignet sich außerdem Tape (kein Klebefilm, hier würde das Papier beschädigt werden), das ihr euch unter den Regenbogen kleben könnt.

Reisepass einschlagen

Was nun noch fehlt? Natürlich der Reisepass! Er sollte sich nun einfach in die Hülle einsetzen lassen.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren der Idee und eine schöne Reise!

Liebe Grüße, eure Luisa von schereleimpapier.de

 

Artikel kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.