0

Frühjahrsputz im Haus ist eine Sache, Frühjahrsputz im Kinderzimmer eine Andere 😉 Hier geht es ums Ausmisten, Ordnen und Sortieren und ganz nebenbei auch darum einfach mal so richtig sauber zu machen. Davor ist der Schweinehund groß, danach fühlt man sich, als könnte man alles schaffen 🙂 

Gerade im Kinderzimmer wo sich Bücher, Lego, Playmobil und Co schnell stapeln ist ein gründlicher Frühjahrsputz Gold wert. Denn mal ehrlich, wie oft räumst Du wirklich das Spielzeug komplett beiseite, um mal gründlich Staub zu wischen? Also, Zeit den Frühling einzuläuten und Herrin des Kinderzimmers zu werden. Auf geht’s! 

Kinderzimmer Frühjahrsputz Bild

1. Spielzeug ausmisten – weniger Spielzeug ist oft mehr 

Mal Hand aufs Herz, hat euer Nachwuchs auch Massen an Spielzeug und Du weißt teilweise nicht mal mehr woher das alles genau kommt? So geht es mir. Geburtstage, Weihnachten, Ostern und ab und an mal ein Mitbringsel von Oma und Opa und schwupp ist das Kinderzimmer gefühlt voll bis unter die Decke. Jetzt geht es dem Kram an den Kragen, beginnen wir den Frühjahrsputz mit dem Ausmisten. Am besten gemeinsam mit dem Nachwuchs gehe ich alle Sachen durch. Stück für Stück frage ich meinen Sohn immer wieder, ob das Spielzeug noch toll ist, ob wir es anderen Kindern schenken oder verkaufen sollen.

So werden wir nach und nach Herr über das Spielzeug und es bleiben nur noch Dinge, die wirklich bespielt werden.

2. Sauber machen  

Nachdem nun ein wenig Platz geschaffen wurde, geht es ans Sauber machen. Meine Allzweck-Wunderwaffe ist der Bio-Spiritus Multiflächen Reiniger. Er reinigt alle Oberflächen, duftet wunderbar und das Beste: er nimmt es sogar problemlos mit solch wunderbaren Kunstwerken auf Möbeln – oder wie in unserem Fall der Spielküche – auf.

Staubwischen, die Oberflächen feucht reinigen, Staub saugen (auch mal hinter den Möbeln), die Fenster, Zimmertüren und Türrahmen putzen – all das erledige ich beim Frühjahrsputz einmal komplett.

Auch hier kann der Nachwuchs hervorragend eingebunden werden. Staub saugen oder Regale abwischen wird oft mit großer Leidenschaft erledigt, das muss man Nutzen 😉

Frosch Reiniger Kinderküche

3. Ordnung schaffen 

Das Zimmer ist leerer und von Grund auf geputzt, jetzt heißt es Ordnung schaffen. Alles sollte einen Platz haben, so dass die Ordnung auch von den Kleinsten (zumindest halbwegs 😉 ) aufrecht erhalten werden kann. Darum sollte auch hier gemeinsam überlegt werden wie das Spielzeug am besten sortiert werden könnte. Gemeinsam findet dann alles seinen Platz.

kinderzimmer putzen

4. System im Kleiderschrank 

Nach dem Spielzeug ist der Kleiderschrank dran. Die Zeit für die Frühjahrs- und Sommerkleidung ist gekommen. Darum sortiere ich die Wintersachen aus und verstaue sie in Kisten. So ist im Kleiderschrank mehr Platz und es ist viel einfacher Ordnung zu halten.

Einsätze für die Schubladen erleichtern die Ordnung bei kleinen Kleidungsstücken wie Socken und Unterwäsche. Holzbügel sehen klasse aus, nehmen aber viel Platz weg, schmale Bügel mit Samtbezug haben zwei Vorteile. Sie nehmen wenig Raum ein und Sweatjacken und Ähnliches rutschen nicht so leicht vom Bügel.

T-Shirts falte ich nach der Methode von Marie Kondo, falls Du die noch nicht kennst, solltest Du unbedingt mal googeln. So werden die T-Shirts zu kleinen kompakten Päckchen und lassen sich wunderbar in Schubladen lagern. Außerdem herrscht nicht gleich Chaos, wenn der 2-Jährige der Meinung ist, alle T-Shirts aus dem Schrank räumen zu müssen, um zu entscheiden, welches er heute tragen möchte 😉

Nun wisst ihr wie ich es mache, wie es bei uns in den Frühling geht. Vielleicht ist ja der ein oder andere Gedanke für Dich dabei, der Dich inspiriert den Frühjahrsputz im Kinderzimmer direkt in Angriff zu nehmen.

Alles Liebe wünscht Dir,

Katrin von mom’s style

 

Artikel kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.