0

Wir Eltern kennen das doch alle: Neues Spielzeug ist allseits beliebt, wird aber nach intensivem Bespielen schnell langweilig und landet irgendwo in einer Ecke. Und schon macht man sich Gedanken darüber, wie man seinen Kindern das alte Spielzeug wieder schmackhaft machen kann.

Bei Pinterest bin ich schließlich auf eine sehr einfache und praktische Wiederverwertung von alten Saft- oder Milchpackungen gestoßen. Wenn man diese mit Papier beklebt und bunt verziert, erhält man in wenigen Schritten ein schickes Kartonhaus, das entweder als kleine Stadt für Rennwagen und Matchbox-Autos oder aber für Duplo-Tiere bzw. Puppen die ideale Szenerie zum Spielen bietet.

IMG_8151

Aus alt mach neu – Spielideen mit Upcyling

In den letzten Jahren bin ich ein sehr großer Fan von Upcycling geworden. Mit wenigen Handgriffen kann man so, neue Spielidee mit oder für seine Kinder erstellen. Zum Beispiel habe ich in der Vergangenheit ein Frosch-Fang-Spiel aus leeren Klopapierrollen gebastelt oder alte Pappteller in neue Frisbeescheiben verwandelt.

Der Vorteil an solchen einfachen Do-It-Yourself-Projekten liegt für mich darin, dass ich ganz schnell neues Spielzeug bereitstellen kann, das praktisch nichts kostet und der Umwelt etwas Gutes tut, weil ich das Material nicht wegwerfe, sondern etwas Neues daraus schaffe. Somit lernen auch meine Kinder bereits im Kindergartenalter, dass Müll nicht gleich Müll ist und man aus alten Sachen auch neue machen kann.

IMG_8123

Als ich im Internet ein Bild von diesen Spiel- bzw. Kartonhäusern gefunden habe, war ich sofort von der Idee begeistert und musste diese sogleich für den Froschblog nachbasteln. Die Häuser werden von uns seither sowohl auf dem Autoteppich eingesetzt oder finden neben neuen Duplo- und Legobauwerken einen Platz. Mein großer Sohn Maximilian hat inzwischen übrigens auch schon sein eigenes Kartonhaus aus einem leeren Milchkarton gebastelt. Ihr könnt euch ja gar nicht vorstellen, wie stolz er darauf ist.

Wenn ihr nun auch Lust auf dieses schnelle Upcycling bekommen habt, dann schaut euch doch mal die Anleitung an. Das Bastelprojekt ist wirklich kinderleicht und dauert nicht länger als fünfzehn Minuten, versprochen!

Kartonhäuser aus leeren Tetrapacks basteln

Für ein Spielhaus braucht ihr

  • 1 Getränkekarton
  • 1 Bogen Buntpapier
  • 1 Bogen weißes Papier
  • Flüssigkleber
  • Schere
  • Schwarzer Lackmalstift
  • Klebeband
  • Teppichmesser

Und so geht’s:

1. Den Getränkekarton an der Oberseite vorsichtig öffnen, gut mit heißem Wasser ausspülen und wenn vorhanden, den Verschluss entfernen.

IMG_8126
2. Der Karton wird nun Seite für Seite auf einem großen Bogen Buntpapier aufgeklebt. Dazu eine der vier Seiten mit Flüssigkleber bestreichen und den Karton gut aufs Papier drücken. Am besten drückt ihr den Karton und vor allem die geöffneten Laschen des Tetrapacks auch von Innen noch einmal gegen die Klebefläche. Bestreicht nun eine weitere Seite des Kartons und klappt das Papier darüber. Wenn alle vier Seiten festgeklebt sind, schneidet ihr das Papier mit einem Teppichmesser zurecht.

IMG_8130

3. Die Unterseite des klebt ihr sowohl mit Flüssigkleber als auch mit Klebeband ähnlich wie beim Verpacken eines Geschenks fest. Überstehende Ränder an den Laschen des Kartons, also an der Oberseite des Spielhauses könnt ihr mit einer Schere beschneiden.

IMG_8132

4. Als nächstes bekommt das Haus ein paar Fenster, eine Türe und ein Dach. Bemalt dazu weißes Papier mit einem Lackmalstift, schneidet die Motive aus und klebt sie auf das Spielhaus.

IMG_8137

5. Zum Schluss verschließt ihr das Spielhaus an der Oberseite beim Dach noch mit einem Klebeband. Fertig!

IMG_8156

Tipp: Wer möchte, kann auch eine Türe bzw. Fenster in das Spielhaus schneiden. Dazu an den bevorzugten Stellen den Karton vorsichtig mit einem Teppichmesser beschneiden und die Schnittfläche nach außen klappen.

Na, wer hat nun Lust aufs Nachbasteln bekommen? Ich hoffe, ich konnte euch und mit dieser Spielidee eine Freude machen und ihr überlegt nun zwei Mal, ob ihr einen leeren Getränkekarton wegwerft oder lieber etwas Neues daraus bastelt.

Viel Spaß beim Nachmachen.

Alles Liebe,

Sabrina von Starlights in the Kitchen

Artikel kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.