4

Heute habe ich eine Upcycling-Idee für euch, mit der ihr schnell, einfach und für wenig Geld eure Gewürze und Vorräte im Küchenregal schlicht und schön verwahren könnt. Ihr braucht dafür lediglich diverse Glasflaschen und Einmachgläser, etwas Kreidefarbe und einen Marker mit langer, flexibler Pinselspitze.

Sieht es auf eurem Küchenregal auch so aus, dass sich dort viele verschiedene Kunststoffbehälter und Plastiktütchen mit Gewürzen und allen möglichen Zutaten sammeln, die insgesamt einfach kein einheitliches Bild abgeben wollen? Für gewöhnlich habe ich versucht, durch das Umfüllen in Glasgefäße alles etwas schöner zu gestalten, doch durch das Sammelsurium aus unterschiedlichen Gefäßen in unterschiedlichen Farben blieb die erhoffte Ordnung im Regal aus. Wenn all diese Glasgefäße jedoch einheitlich gefärbt und beschriftet werden, lichtet sich das Chaos und ihr findet Kräuter und Krokant um einiges schneller als zuvor.

Material

Die Hauptzutat für dieses Upcycling, die unterschiedlichen Glasgefäße, findet ihr bei euch zu Hause: Ob Honig- oder Bonbonglas, Saft- und Sirupflasche oder Behälter für Badezusatz, sucht euch die schönsten Gefäße zusammen, egal welche Farbe das Glas oder der Verschluss hat, und säubert sie gründlich, am besten in der Spülmaschine, wenn euch eine zur Verfügung steht.

Für das matte Finish der Oberfläche habe ich Kreidefarbe benutzt, die auch für nicht saugende Materialien wie Glas geeignet ist. Natürlich könnt ihr auch andere Farben verwenden, mit denen Glas bemalt werden kann. Mit Kreidefarbe erhaltet ihr aber eine wirklich schöne Haptik, außerdem wirken die Gefäße durch die minimale Lichtreflexion ihrer Oberflächen als Sammlung in sich sehr stimmig. Der Marker, den ich für die Beschriftung verwendet habe, hat eine besonders weiche und sehr flexible Spitze wie ein Pinsel. Dadurch lassen sich besonders schöne Beschriftungen erzielen, auch wenn man im Bereich der ästhetischen Handschrift weniger begabt ist. Kreidefarbe und Marker könnt ihr zum Beispiel im Bastelgeschäft kaufen.

Master Artikel Bild 1

Gläser färben

Im ersten Schritt werden all die unterschiedlichen Glasgefäße samt Deckel mit der Kreidefarbe von außen bepinselt. Damit die Farbe auch ausreichend deckt, sind mehrere Schichten erforderlich. Lasst die einzelnen Anstriche zwischendurch trocknen. Im Bereich der Schraubgewinde solltet ihr allerdings weniger Schichten auftragen, damit sich die Gefäße später noch problemlos schließen lassen.

Master Artikel Bild 2

Wenn alle Gefäße ausreichend deckend bepinselt wurden, lasst ihr alles ein paar Stunden trocknen, bevor ihr mit der Beschriftung fortfahrt.

Master Artikel Bild 3

Gläser beschriften

Mit dem Marker werden die Gläser beschriftet. Ich empfehle euch, jeden Schriftzug zuerst auf einem Blatt Papier auszutesten, bevor ihr auf dem Glas ansetzt. Am besten funktioniert es, wenn ihr einfach locker aus der Hand schreibt, ohne euch zu viele Gedanken darüber zu machen, der Stift lässt eure Handschrift ganz bestimmt besonders ästhetisch aussehen.

Master Artikel Bild 4

Fertig! Jetzt müsst ihr lediglich noch die Gefäße mit den Gewürzen und Zutaten befüllen und anschließend wieder auf dem Küchenregal arrangieren. Wenn die Gefäße nur eine sehr kleine Öffnung haben, dann nehmt einfach ein Blatt Papier, rollt euch einen Trichter und verwendet ihn dann als Einfüllhilfe.

Master Artikel Bild 5Master Artikel Bild 6

Wie findet ihr die Aufbewahrungsgläser? Gefällt euch meine Idee, sie mit Kreidefarbe in mint zu färben oder würdet ihr eine andere Farbe vorziehen?

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachmachen!

Liebe Grüße, eure Luisa von schereleimpapier

Artikel kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

blog.eaudecollage.de sagt

Geniale Idee! So werden schnöde Glasbehälter zur stylischen (und nützlichen) Küchendeko! :)

Antworten

Luisa, Bloggerin
Luisa sagt

Ganz genau, die Aufbewahrung soll ja nicht nur nützlich sein, sondern am besten gleichzeitig die Küche noch ein wenig verschönern. Es freut mich, wenn es dir gefällt!
Liebe Grüße, Luisa

Antworten

Ulrike Bohr sagt

Ich würde die Gläser noch mit einem Mattlack fizieren, damit sich die Farbe nicht so schnell abnutzt. Ich klebe Tafeletiketten auf die Gläser, dann kann ich auch mal bei einem anderen Gewürz wechseln.

Gruß
Ulrike Bohr

Antworten

Luisa, Bloggerin
Luisa sagt

Liebe Ulrike, man kann die Gläser natürlich noch zusätzlich fixieren und die Idee mit dem Tafeletiketten ist eine sehr schöne Alternative! Liebe Grüße, Luisa

Antworten