13

Kennt ihr das? Mit den Joggingschuhen durch den matschigen Waldboden gelaufen, die weißen Sneakers auf der Sommerparty mit Erdbeerbowle bekleckert oder die lässigen Lieblingstreter haben einfach mal wieder einen Frische-Kick nötig. Gründe für eine gründliche Turnschuhwäsche gibt es viele. Doch die sportlichen Begleiter einfach in die Waschmaschine stecken? Klingt ungewöhnlich.  Funktioniert aber prima. Hier erfahrt ihr, was dabei zu beachten ist.

Schritt 1: Materialien checken

Moderne Laufschuhe und Sneakers bestehen meist aus Synthetikgewebe bzw. aus Baumwolle. Beide Materialien sind unempfindlich, begleiten euch auch im Alltag bei nassem Wetter und können problemlos in der Waschmaschine gewaschen werden – vorausgesetzt sie haben keine schmückenden Extras, aber dazu kommen wir später.

Schritt 2: Von grobem Schmutz befreien

froschblog_artikelbild_1090x500px_sneaker1

Bevor die Schuhe in die Trommel kommen, den groben Schmutz entfernen. Steinchen, die sich in den Sohlenprofilen festgesetzt haben, oder haftender Dreck an der Schuhoberfläche sollen im Waschgang ja nicht Schmirgelpapier spielen und das Gewebe beschädigen. Ideale Helfer bei der Vorarbeit: eine Haushaltsbürste oder ein feuchter Lappen.

Schritt 3: Schnürsenkel und Co. entfernen

Lose Teile (Schnürsenkel, Einlegesohlen) entfernen. Sind auch die Schnürsenkel reif für die Wäsche, bindet sie zusammen, so habt ihr sie später mit einem Handgriff. Um zu vermeiden, dass die Schuhe in der Wäschetrommel zu stark hin- und herfallen und so eine Unwucht in der Maschine produzieren, die Waschladung am besten in einen Wäschesack oder einen ausrangierten schließbaren Kopfkissenbezug stecken. Ein oder zwei alte Handtücher hinzu – und nichts bollert gegen den Trommelrand.

Schritt 4: Waschprogramm wählen

froschblog_artikelbild_1090x500px_sneaker2

Turnschuhwäsche läuft am besten als separate Wäsche. Damit schließt ihr aus, dass das schwere Schuhmaterial feinere Wäscheteile beschädigt. Ideales Waschprogramm: die Schonwäsche. Temperatur: maximal 30 Grad. Schleudern: bei geringster Drehzahl. Beim Waschmittel empfiehlt sich eine flüssige Variante, wie z.B. das Universal Waschmittel von Frosch für alle Textilien.

Schritt 5: Richtig trocknen

Besser langsam als mit Turbo. Turnschuhe nach der Wäsche mit Zeitungspapier ausstopfen, das zieht gut die Feuchtigkeit aus dem Schuhinneren. Dann an einem trockenen, warmen Ort zum Trocknen aufstellen (im Heizungsraum oder im Sommer draußen), mit den Schuhspitzen schräg nach oben. Bitte nicht: Turnschuhe in direkter Sonne oder auf der Heizung trocknen. Gummisohlen, Kunststoff- und Lederapplikationen könnten bei zu starker Hitzeeinwirkung schrumpfen bzw. porös werden.

Handwäsche für Sensibelchen

Für Turnschuhe mit großem Lederanteil sowie für Sneakers, die mit Strasssteinchen, Nieten oder Ähnlichem verziert sind, ist behutsame Handwäsche angesagt, damit die empfindlichen Materialien und Verzierungen nicht beschädigt werden oder gar abfallen. Praktische Helfer: eine kleine Wäschewanne (oder ein Eimer) leicht gefüllt mit lauwarmem Wasser-Waschmittel-Mix plus Bürste und Lappen. Das anschließende Trocknen funktioniert wie schon beschrieben.

Ihr seht, Turnschuhe sauber zu bekommen, ist eine recht unkomplizierte Sache. Probiert es selbst einmal aus. Ihr werdet staunen, nach dem Waschgang sehen sie wie neu aus :).

Viele Grüße,

eure Janina von Frosch

Artikel kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anna sagt

Man wäscht Schuhe nicht in der Waschmaschine! Das ist de Grund warum sich bei etlichen Schuhen die Sohle löst. Gewährleistung ist somit weg, da Eigenverschulden!

Antworten

snakehouse sagt

beim waschen von Laufschuhe entzieht es der sohle elastane,weichmacher damit der Schuh dämpft und. flexibel bleibt!Zudem löst sich die Verklebung und der Schuh ist kaputt. Das dümmste was man machen kann,bitte nicht nachmachen!

Antworten

siminu sagt

ich wasche meine turnschuhe seit jahrzehnten in der Waschmaschine, hatte nie probleme

Antworten

möp sagt

Sie tragen ihre Schuhe sicher auch nur paar Monate dann kaufen sie sich neue. Machen sie das mal mit Schuhen die sie 2 oder mehr Jahre öfter tragen. Da haben sie nicht lange was davon.

Antworten

Charles sagt

Wie lange sollen sie gewaschen werden? 12 Minuten Programm reicht?
Oder 2 Stunden?
Darf man sie mit Reinigungsspray für Textil vorbehandeln?

Antworten

Lila sagt

In allen Kommentaren steckt etwas Wahres dahinter:

1. Wenn man Schuhe in der Waschmaschine wäscht, entfällt die Gewährleistung ( Ich habe selbst im Schuhgeschäft gearbeitet). Alternativ sollte man dies bei einer Reklamation nicht erwähnen..

2. Wasche ich selbst meine Schuhe ebenfalls in der Waschmaschine, jedoch nicht oft! Die Schuhe können (je nach Stoff) ausbleichen oder die Sohle weich werden.

3. Sie werden wirklich sehr sauber und das Ergebnis ist sehr zufriedenstellend :)

Saubere Grüße
Lila

Antworten

Pete sagt

Der beste Weg zu einem Lagerschaden der Waschmaschine. Da ist das Kaufen von neuen Turnschuhen wahrscheinlich der billigere Weg...

Antworten

Susane sagt

Ich habe genau diesen Fehler gemacht. Ich habe Schuhe in der Waschmaschine gewaschen. Jetzt sind sie kaputt, aber ich kann nur drübert lachen, wie dämlich ich war. Naja aus Fehlern lernt man :)
Grüßle Susane

Antworten

online sagt

RSS quick online loans instant approval puns feeds cialis pills for sale and intrusive sucidial thoughts.

Antworten

Katrin.knoche@googlemail.com sagt

Irgendwann vor vielen Jahren kam ich auf die Idee, meine noch neuen und so schmutzigen Turnschuhe in die Waschmaschine zu stecken...grandioses Ergebnis! Die Schuhe waren wirklich wie neu. seitdem Wäsche ich regelmäßig in größeren Abständen (1/2 Jahr) Laufschuhe und Sneaker von den Kids. Immer prima, top Ergebnis!
Einmal hatten wir Nike Air Schuhe im Outlet gekauft, wo sich tatsächlich nach dem Waschen die Sohle löste. Ich schob es auf die Theorie, dass hauptsächlich B-Wäre im Outlet verkauft wird...
Wegen der Unwucht Wäsche ich die Sneaker immer im Jeansprogramm mit, nachdem die ich die Sohlen gereinigt habe.;)))

Also eindeutig PRO Waschen,!

Antworten

Frank sagt

Hallo und danke für den tollen Artikel.
Meine Mutter wäscht immer meine Schuhe die ich für Kreuzfahren nutze.
Zum Glück werden die nicht so schnell dreckig.
Sie haben eine sehr gute Qualität.
Ich würde mich hier informieren: http://www.bootsschuhe.de/

Antworten

Hanna Adams sagt

Nachdem all meine Haushaltsgeräte repariert wurden, sind eure Tipps für die Waschmaschine echt gut. Gut zu wissen, dass man die Schnürsenkel entfernen sollte. Und auch das mit den Waschgängen ist gut zu wissen.
https://www.metallkunststoff.de/haushaltsgerate-reparieren-werneuchen

Antworten

Leo Gucker sagt

Hallo, Schuhe in der Waschmaschine zu waschen ist echt super! Ich mache das eigentlich sehr regelmäßig. Nun habe ich mir eine neue Waschmaschine gekauft. Damit kann ich Umdrehungen bis zu 1400 Upm erreichen. Ich habe einmal die Schuhe zu heiß gewaschen, sodass sie ziemlich eingegangen sind. Das war etwas doof. Danke für alles. https://www.elektro-outlet.at/

Antworten