11

Das stille Örtchen ist ein Platz, an dem man mehr Zeit verbringt als man denkt. Daher ist es umso wichtiger, dass man sich auch hier rundum wohl fühlt. 🙂 Ein Tipp, wie einem eine „Wohlfühlatmosphäre“ rund um die Schüssel gelingt, ist die richtige Sauberkeit. Aber mal ehrlich, keiner tauscht sich so wirklich gerne über die besten „Klo-Putztipps“ aus… Nur warum eigentlich? Kaum ein Objekt im Bad oder im Gäste-WC, das so einfach zu reinigen wäre wie das Äußere einer Toilette. Daher stellen wir euch einmal die wichtigsten Tipps vor.

Häufig tritt vor allem die Frage auf, mit welchen Reinigern man die WC-Sitz-Garnitur am besten reinigt. Bei Einzug in die neue Wohnung oder das eigene Haus wird meist als erstes eine neue WC-Sitz-Garnitur installiert. Doch wer liest schon die Reinigungs- und Pflegeanleitung des Herstellers, die irgendwo zwischen WC-Sitz und Verpackungsmaterial „verschwunden“ ist?

Die meisten WC-Sitze bestehen aus Kunststoffmaterial sowie Scharnieren aus Edelstahl. Es gibt auch lackierte Holz-Sitze. Der WC-Sitz, -Deckel und –Gehäuse sowie der äußere WC-Becken-Bereich sollten möglichst nur mit einem weichen Tuch/Schwammtuch und milden flüssigen Reinigern feucht abgewischt werden, z.B. mit verdünntem Frosch Neutral Reiniger. Nicht zu vergessen sind die Scharniere. Nach dem Reinigen mit einem weichen Tuch trocken reiben. Die Tücher, die nur fürs WC reinigen verwendet werden sollten, entweder direkt waschen oder erst trocknen und dann bei der nächsten 60°C-Wäsche mitwaschen.

Wenn es mal schnell gehen soll, z.B. wenn sich die kritische Schwiegermutter angekündigt hat und man ihr ja bloß keinen Anlass zum „Bemängeln“ geben möchte, kann man auch den Frosch Spiritus Glas-Reiniger auf ein Tuch oder Küchenpapier sprühen und damit diese Flächen abwischen.

froschblog_artikelbild_1090x500px_stilles-örtchen

Extrem empfindlich reagieren die meisten der verwendeten Kunststoffe auf säurehaltige Reiniger wie z.B. Badreiniger oder WC-Reiniger, was aber nicht immer sofort sichtbar sein muss. Bei Dauergebrauch solcher Produkte wird das Obermaterial des Kunststoffes mit der Zeit leicht rau und porös und sieht dann häufig „vergilbt“ aus. Ihhh… Wer möchte schon so ein WC-Sitz haben?  Deshalb sollte beim Reinigen des WC-Beckens darauf geachtet werden, dass keine Spritzer des WC-Reinigers auf die WC-Sitz-Garnitur gelangen – ansonsten sofort mit klarem Wasser abwaschen.

Somit für die Zukunft immer merken: Zum Reinigen der WC-Sitze keine säurehaltige Reiniger (wie z.B. Kalk-Entferner), chlorhaltige Reiniger und Desinfektionsmittel verwenden. Ebenso ungeeignet sind kratzende Schwämme, Microfasertücher und Scheuermittel.

Ab und zu kannst du auch einen Hygiene Reiniger  (z.B. Frosch Lavendel Hygiene-Reiniger) verwenden, um die Nährböden für Bakterien zu entfernen. Ansonsten bist du mit einem WC-Reiniger für das „Klo-Innere“, einem Neutral-Reiniger und einem Schwammtuch bestens aufgestellt und dein WC ist immer natürlich sauber.

Mit diesen Tipps wird dein Stilles Örtchen gefragter denn je sein. Also aufgepasst, nicht dass du bald Schlange stehen musst. 🙂

Viele Grüße,

eure Silvia von Frosch

P.S. Mit einem Raumerfrischer von Frosch Oase zauberst du nicht nur eine saubere sondern auch duftige Wohlfühlatmosphäre in dein Bad.

Artikel kommentieren

Schreibe einen Kommentar zu Lisa Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Peter K sagt

Normalerweise setzt man sich ja eher selten mit diesem Thema auseinander. Aber seit wir beschlossen haben unser Bad neu machen zu lassen habe ich das Gefühl ein Experte im Bereich Bad Installation zu werden. Es ist unfassbar, wie viele Möglichkeiten es tatsächlich gibt: http://www.installation-peker.at/de/bad-sanit%C3%A4r/

Antworten

Lisa sagt

Halo vielen dank für die tollen Tipps. Ich benutze bei der Unterhaltsreinigung auch gerne Froschprodukte.

Antworten

susilü sagt

Joa, die Klobrille sollte sauber sein. Das ist auch so ziemlich das erst, worauf ich achte, wenn ich bei anderen zu Besuch bin.
Aber ich bin auch ein bisschen penibel, was den Sanitärbedarf angeht.

Antworten

bitterechtfreundlich1234 sagt

Ich dachte immer, die meisten WCs seien immer noch aus Keramik oder so etwas in der Art.
Das ist ja schon krass, dass das tatsächlich Kunststoff ist. Krass, was Kunststofftechnik alles ist :D

Adrian

Antworten

Jonas sagt

Guten Tag liebe Mitleser,
vielen Dank für diesen informativen Beitrag. Ich persönliche lege großen Wert auf die Sauberkeit im Badezimmer, denn wie schon im Artikel genannt, verbringt man viel Zeit dort. Umso wichtiger ist es also, dass das Badezimmer sauber bleibt. Ich spiele jedoch mit dem Gedanken, mein Badezimmer zu sanieren und bin nun auf der Suche nach einem Installateur. Dank des Internets wurde ich schnell fündig.

Antworten

Andreas sagt

Hallo vielen dank für die tollen Tipps. Ich benutze Froschprodukte und diesen Universal Reiniger

Antworten

Ferdinand Schneider sagt

Danke für diese Tipps zur Reinigung. Ich wohne in einer WG und meine Mitbewohner wissen nicht, wie man putzt. Sehr gut, dass Sie sagen, dass Kunststoffe auf säurehaltige Reiniger empfindlich reagieren. Ich werde diese Tipps weiterleiten, weil ich das letzte Mal schon geputzt habe.
http://www.richter-service.de/

Antworten

Hildegard sagt

Danke für die Reinigungstips in Bad und WC. Schade, dass in öffentlichen Einrichtungen bei der Unterhaltsreinigung oft keine umweltfreundlichen Produkte benutzt werden. Als Allergiker hat man oftmals echt Probleme, die künstlichen Düfte zu ertragen.l Hoffentlich gibt es dort auch mal ein Umdenken

Antworten

Gustav Sucher sagt

Danke für den tollen Blog Beitrag! Was ich öfter bemerkt habe ist, dass bei Dauergebrauch verschiedener Produkte, das Obermaterial des Kunststoffes mit der Zeit leicht vergilbt wirkt. Danke für die Tipps. Diese werde ich bei meiner neuen Wohnung gelegentlich mal ausprobieren!
https://www.heinzel-installationen.at/de/1180Wien/

Antworten

Helena sagt

Hallo,

leider habe ich vor ein paar Tagen den Fehler begangen und habe euren WC-Reiniger auch auf die Klobrille getan. Jetzt ist diese ehemals weiße, nun so sehr vergilbt, dass man am liebsten keine Gäste mehr auf die Toilette lassen möchte....
Gibt es iwelche Tipps, diese Verfärbung wegzubekommen? Vllt Chlor (auch wenn davon abgeraten wird..)?

Liebe Grüße

Antworten

Lars Friesen sagt

Ich habe regelmäßig von Freunden gehört, dass sie Probleme mit ihren Badezimmern hatten, weil sie nicht richtig wussten wie man das Bad richtig pflegt. Die Idee, dass die WC-Sitz-Garnitur aus verschiedenem Material bestehen kann und daher auch mit verschiedenen Mitteln und Werkzeugen gepflegt werden muss, finde ich daher genial und werde ich unbedingt an meine Freunde weiterleiten.

https://www.grp-team.at/bader

Antworten